Zur Startseite LUGAU.DE
 
Sonntag, 28.08.2016
Rubrik LEBEN
LEBEN
 LEBEN
Sie sind hier: WWW.LUGAU.DE > Home > Leben in Lugau > Kultur
Kultur in Lugau
Lugauer Stadtbibliothek

Lugauer Stadtbibliothek
Hohensteiner Straße 2
Tel.: (037295) 90 07 90
Fax: (037295) 90 07 99
eMail: info@bibliothek.lugau.de


Öffnungszeiten:
 

Montag geschlossen
Dienstag 10:00 -12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 10:00 -12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag

13:00 - 18:00 Uhr

Samstag 10:00 -12:00 Uhr (jeden ersten Samstag im Monat)

  


           

Susann Hänel, Leiterin Stadtbücherei

Die Ursprünge der Lugauer Stadtbibliothek gehen rund 130 Jahre zurück. Seit mehr als 90 Jahren ist sie eine kommunale Einrichtung.

Im Laufe dieser langen Zeit war sie in vielen verschiedenen Räumen untergebracht - und sie hatte zahlreiche ganz unterschiedliche Leiter.

Seit dem Jahre 2008 hat Susann Hänel die Leitung der Stadtbibliothek übernommen. Seit September 2009 befindet sich die Lugauer Stadtbibliothek im Kulturzentrum Villa Facius an der Hohensteiner Straße.


Die Stadtbibliothek Lugau ist jetzt Mitglied im Online-Katalog „Sachsen-OPAC“.

Ganz bequem von Zuhause aus können die Leser jetzt im Bestand der Stadtbibliothek Lugau recherchieren. So geht’s: Einfach auf http://sachsen.internetopac.de/ die Stadtbibliothek Lugau auswählen und dann in der Suchmaske nach Autor oder Titel suchen.
Medien, die sich nicht im Bestand der Stadtbibliothek befinden, können für unsere Kunden nun sachsenweit aus den Mitglieder-Bibliotheken des Sachsen-OPACs bestellt werden.

2008 beteiligte sich die Stadtbibliothek an dem Wettbewerb für innovative Bibliotheksarbeit in kleineren Städten und Gemeinden beteiligt, der vom Sächsischen Bibliotheksverband ausgeschrieben wurde. Eingereicht wurde das Konzept für das enge Zusammenwirken von Bibliothek und Museum im künftigen Kulturzentrum „Villa Facius“. Zur großen Freude aller Beteiligten erhielt Lugau dafür den ausgelobten Preis in Höhe von 1.000 Euro. Am 24. 2008 Oktober übergab im Lugauer Rathaus Dr. Lutz Mahnke, der Vorsitzende des Sächsischen Bibliotheksverbandes, die Urkunde über den Preis an Susann Hänel.

Die Benutzung der Stadtbibliothek wird durch zwei Satzungen geregelt: 

Bibliothekssatzung_Lugau_2010.pdf

pdf, 77.2K, 23.12.2009, 795 Downloads

Bibliotheks-Gebührensatzung_Lugau_2010.pdf

pdf, 70K, 23.12.2009, 1106 Downloads

Lugauer Heimatmuseum
Blick in das Heimatmuseum

Anlässlich des Tages des Bergmanns Anfang Juli 1958 wurde das Lugauer Heimatmuseum eröffnet.   Zu diesem Zweck wurden mehrere Räume im Wirtschaftsgebäude der Stadtverwaltung (hinter dem Rathaus) umgestaltet.

Seit Mitte der fünfziger Jahre war beim Aufbau des Museums ein Mann dabei, der als Museumsleiter jahrzehntelang das Heimatmuseum prägte: Emil Haubold.

Emil Haubold ist es ganz wesentlich zu verdanken, dass das Museum in 40 Jahren mehr als 80 Ausstellungen gezeigt hat. Schließlich wurde er auch offiziell Museumsleiter. Aber er war mehr: der gute Geist, der einzige Angestellte, der wichtigste Mäzen - man könnte fast sagen: Er war das Heimatmuseum.

Bis in das Jahr 2000 war Emil Haubold im Museum tätig. Noch mit 92 Jahren war er fast täglich im Museum anzutreffen. Doch auch von dem scheinbar unverwüstlichen Museumsleiter forderte das Alter seinen Tribut. Im Alter von 97 Jahren starb Emil Haubold im September 2005.

Seit dem Jahre 2000 ist das Museum nicht mehr geöffnet. Im Jahre 2007 haben Vorarbeiten für die Neugestaltung und Wiedereröffnung des Museums begonnen. Das war allerdings nicht mehr in den alten Räumen möglich. Sein Domizil hat das Museum seit 2012 im Obergeschoss des Gebäudes im Kulturzentrum Villa Facius. Es wurde mit der Ausstellung über „Die Meinertsche Spinnmühle“ eröffnet. 

"Villa Facius" - Kulturzentrum mit Bücherei und Museum
"Villa Facius" wird Kulturzentrum

Kulturzentrum „Villa Facius“
Hohensteiner Straße 2

Die Stadt Lugau ist eine lebendige Kleinstadt. Dazugehören auch vielfältige kulturelle Angebote.  Anfang 2007 beschloss daher der Lugauer Stadtrat, die Sanierung des Gebäudes Hohensteiner Straße 2 (Facius-Villa), um Räume für die Stadtbücherei und für das Museum der Stadt Lugau zu schaffen. Voraussetzung dafür war der Erwerb des Grundstückes durch die Stadt Lugau. Der Umbau des früheren Wohn- und Geschäftshauses der Firma Facius zum Kulturzentrum “Villa Facius” mit Stadtbibliothek und Museum ist der erste Schritt zur Umgestaltung der innerstädtischen Fläche mitten in Lugau. Ab dem Jahr 2009 wurde das denkmalgeschützte Wohn- und Geschäftshaus grundlegend saniert und umgebaut. Für den Eingangsbereich, das neue Treppenhaus und den Aufzug wurde ein moderner Anbau errichtet. Im Innenhof des Gebäudekomplexes wurde 2012 der Kulturhof fertig gestellt. Aus dem einstigen Garten der Familie Facius wurde ein "Lesegarten“. Am offenen Bücherschrank können sich Lesehungrige jederzeit bedienen und interessante Bücher entnehmen. Im Sommer ist ein Verweilen am Bücherbrunnen im Kulturhof ein Genuss. Zudem bietet der Kulturhof mit der überdachten Bühne Platz für vielfältige Open-Air-Veranstaltungen.

Das Kulturzentrum “Villa Facius” bietet sehr gute Bedingungen für das Museum der Stadt Lugau. Das Gebäude selbst ist ein Stück Lugauer Geschichte, die natürlich auch im Haus dargestellt wird. Und das Gebäude ist umgeben von Lugauer Geschichte: Das Bahnhofsgelände grenzt unmittelbar an und in Sichtweite steht der ehemalige Einigkeitsschacht.

Die Firma „Rudolph Facius“ wurde 1858 als ein „Handelsgeschäft für Spezialartikel für den Bergbau, verbunden mit dem Handel von Kolonialwaren und Landesprodukten“ gegründet. Vermutlich schon kurz danach wurden die Firmengebäude errichtet. Im Hauptgebäude an der Hohensteiner Straße befanden sich die Wohnräume der Familie Facius, das Büro und ein Ladengeschäft. Die Nebengebäude dienten als Lagerräume und Stallungen. Bald konzentrierte sich die Firma Facius auf den Handel mit Sprengstoff. Nach 1945  wurde das Gelände Schritt für Schritt vom „VEB Kraftverkehr“ übernommen. Nach der Errichtung des neuen Busbetriebshofes der Autobus GmbH Sachsen (inzwischen aufgegangen im Regionalverkehr Erzgebirge) an der Flockenstraße befinden sich hier noch für einige Zeit die Werkstätten des Verkehrsunternehmens.

In das Erdgeschoss des Gebäudes ist im September 2009 die Lugauer Stadtbibliothek eingezogen. Die neue Stadtbibliothek ist mit modernen, ebenso schönen wie funktionellen Bibliotheksmöbeln ausgestattet. In den ehemaligen Ladenräumen werden die Sachliteratur, ein Teil der Belletristik und die Mediathek (einschließlich PC-Arbeitsplätze) untergebracht. Im zweiten großen Raum ist die Belletristik zu finden. Außerdem befinden sich dort der Kinderbereich und eine Lese-Ecke. An der Empfangs- und Ausleih-Theke gibt es auch kulturelle und touristische Informationen und Angebote.

Das Obergeschoss des Gebäudes wurde für das Museum der Stadt Lugau umgebaut und 2012 mit der Ausstellung über „Die Meinertsche Spinnmühle“ eröffnet. Durch die gemeinsame Unterbringung von Stadtbibliothek und Museum im Kulturzentrum „Villa Facius“ ergänzen sich beide Einrichtung gegenseitig. So können z.B. Bestände aus Museum und Stadtbibliothek in der jeweils anderen Einrichtung präsentiert werden. Das “neue” Museum der Stadt Lugau will nicht den Zustand des Heimatmuseums aus dem Jahre 1958 konservieren. Geplant ist die Entwicklung eines zeitgemäßen Museums auf der Grundlage der vorhandenen Bestände. Schwerpunkt des Museums wird auch künftig die Ortsgeschichte als Teil der Geschichte unserer Region sein. Dabei spielen der Bergbau und dessen Auswirkung auf Lugaus Entwicklung eine wichtige Rolle. Die Museumsräume sollen aber vielfältig genutzt werden. Ob als Galerie oder bei Ausstellungen mit ortsgeschichtlichen Themen, immer soll ein breites Publikum angesprochen und den Lugauern und ihren Gästen Lust auf einen Museumsbummel gemacht werden.

Musik
Lugauer Rathauskonzert

Was ist schöner als Musik zu hören?
Selber musizieren!

Das kann man ganz für sich selbst machen - z.B. als Hausmusik. Oder man übt fleißig, um vor anderen aufzutreten. So gibt es in Lugau eine Reihe ganz unterschiedlicher Gruppen. Einige davon sind:


- Gruppe Change 
- Musikschule Decker und "Karolini-Mitmachtheater"

Chor der Lugauer Grundschule
Der Chor der Lugauer Grundschule wird geleitet von Frau Ulrich. Der Chor tritt u.a. zum Schulanfang und in der Adventszeit auf.

Ladegast-Orgel in der Ev.-Luth. Kreuzkirche zu Lugau

Kirchenmusik
In der Kreuzkirchgemeinde spielte die Musik eine große Rolle. Neben dem Singen in den Gottesdiensten gibt es derzeit die folgenden Musikgruppen:

Kirchenchor
Posaunenchor
Flötenkreis
Singende Rasselbande (für Vorschulkinder)



Eine große Rolle bei der Kirchenmusik spielt die Ladegast-Orgel in der Kreuzkirche.

Ansprechpartner für die Kirchenmusik ist Kantor Frieder Schardt.

Wer selbst nicht musiziert, findet im Lugauer Veranstaltungskalender eine Reihe von Konzerten. Weitere Veranstaltungen gibt es dann jeweils aktuell - auf Plakaten, im „Lugauer Anzeiger“ und im Internet.

Bildende Kunst
Klaus Hirsch in seinem Atelier

Klaus Hirsch ist in Lugau vielen zunächst als sachkundiger Einwohner im Technischen Ausschuss bekannt.

Daneben arbeitet er seit langer Zeit als ehrenamtlicher Denkmalpfleger im Altlandkreis Stollberg. Bei zahlreichen Bauvorhaben an historischen Gebäuden in Lugau und in der Umgebung war er mit seinem fachmännischen Rat beteiligt. Dazu gehört die denkmalpflegerische Erhaltung, die Gestaltung der Innenarchitektur und die Ausgestaltung der Fassaden und Räume. Lang ist die Liste der Gebäude, an denen er seine „Spuren“ hinterlassen hat. Dazu gehören die Sanierung des Rathauses und der Kreuzkirche. Zu seinen jüngsten Arbeiten gehört ein Kreuz im Diakonatssaal.

Weit über Lugau hinaus ist Klaus Hirsch aber als Grafiker bekannt geworden. Er gehört inzwischen zu den bekanntesten Grafikern in Sachsen. Auch hier engagiert sich Klaus Hirsch ehrenamtlich in verschiedenen Künstlervereinigungen und fördert junge Künstler.

Veranstaltungen und Vereine
Weihnachtssingen im Paletti-Park

Kultur hat an vielen Stellen eine Heimat. Im Veranstaltungskalender und in den aktuellen Meldungen hier im Portal sind viele kulturelle Veranstaltungen  zu finden. In Vereinen und Freizeitgruppen gibt es kulturelle Angebote für verschiedene Freizeitgruppen.

Zu den Kulturgruppen zählen auch die Lugauer Theaterkids, die ihren Sitz im Kultur- und Freizeitzentrum Lugau (Fabrikgässchen) haben.

Links zu verwandten Themen
Veranstaltungen in Lugau
Vereine in Lugau
Zuletzt aktualisiert: 28.06.2013, 10:33 Uhr
Zurück zur letzten Seite | Nach oben


Wong It! Del.icio.us TechnoratiFaves Furl It Save to Yahoo! My Web Google Bookmark Ma.gnolia Newsvine Reddit


Infobroschüre online lesen
Die neue Infobroschüre zu Lugau online lesen
Zur Infobroschüre
5. Juni 2016 in Lugau
Verwaltungsgemeinschaft
Rathaus Lugau
Zur Verwaltungsgemeinschaft mit der Stadt Lugau gehört:

 Niederwürschnitz

Seit dem 01.01.2013 ist die Gemeinde Erlbach-Kirchberg mit dem Ortsteil Ursprung in die Stadt Lugau eingegliedert:

 Erlbach-Kirchberg
Wichtige Klicks
Zum LEADER-Programm "Tor zum Erzgebirge - Vision 2020"
Zum EFRE-Programm
Zum ELER-Programm
Zum Lebenslagenportal des Freistaates Sachsen
Zur Präsentation des Erzgebirgskreises
Zum Verwaltungsportal des Bundes
Zum Wirtschaftsportal des Erzgebirges
Zum erzgebirgischen Tourismusportal
© Stadt Lugau 2002 - 2010 | Alle Rechte vorbehalten.